Hinweise zur Verunreinigung durch Hundekot

Hundekot2

Der Hund ist für viele der beste Freund des Menschen. Doch wie bei jeder guten Freundschaft sollte auch hier gegenseitiger Respekt im Vordergrund stehen. Leider gehen in der Gemeindeverwaltung immer wieder Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot auf öffentlichen Flächen oder Wegen ein. Dabei geht es nicht nur um den unerfreulichen Anblick der Kothaufen – gerade auf Wiesen oder Spielplätzen stellen sie auch eine gesundheitliche Gefahr dar, weil durch die Verunreinigungen Krankheiten übertragen werden können.

 

Die Gemeinde Eggstätt bitte daher alle Hundebesitzer darauf zu achten, wo ihr Hund sein Geschäft verrichtet. Grundsätzlich sind die Halter laut der geltenden Reinigungs- und Sicherungsverordnung dazu verpflichtet, den Hundekot zu beseitigen. Hundekot ist Abfall und gehört deshalb in die Restmülltonne. Im Bereich stark frequentierter Wege hat die Gemeinde Spender für Hundekot-Beutel sowie eigene Abfallbehälter aufgestellt, die als Service der Verwaltung regelmäßig vom gemeindlichen Bauhof geleert werden.

 

drucken nach oben